Sonntag , 11 April 2021
Aktuelles
Startseite » Worx Mähroboter Test

Worx Mähroboter Test

Worx Mähroboter Test
WORX ist ein Produktionsunternehmen mit einem Hauptsitz in den USA und einem Firmensitz in Suzhou in China. Die Marke ist vor allem für ihre Geräte wie Kettensägen, Trimmer und Rasenmäher bekannt. Aber auch viele andere Produkte lassen sich von WORX auf Baustellen und im Hobbyhandwerk finden. Wir möchten uns aber im Worx Mähroboter Test mit den sehr innovativen Lösungen bei den Mährobotern befassen. WORX bietet hier eine breite Palette an, so dass wir in unserem Test uns mit dem kleinsten und dem größten Roboter aus der WORX Familie befassen möchten. Zurzeit sind folgende Geräte unter dem Produktnamen LANDROID auf dem Markt: WG754E, WG755E, WG756E, WG790E.1, WG790E, WG791E.1, WG796E.1, WG796E, WG798E
Sie sehen eine wirklich große Auswahl, deshalb betrachten wir nun den Kleinsten dieser Landroiden und den Größten in unserem Worx Mähroboter Test.
LANDROID WG754E
Der kleinste dieser Roboter von WORX ist für Rasenflächen bis zu 500 m² ausgelegt. Er arbeitet mit einem 4- Klingen- und Mulchsystem und verfügt über einen Regensensor der die Feuchtigkeit des Rasen feststellen kann. Durch die von WORX patentierte AIA Schnitttechnologie kann der WG754E auch enge und verwinkelte Flächen problemlos mähen. Zum Aufladen des Lithium-Ionen-Akkus kehrt er selbständig auf seine Ladestation zurück. Durch den leistungsfähigen Akku kann er bis zu 50 Minuten arbeiten. Die einstellbare Schnitthöhe beträgt 20 bis 60 mm und er kann an Steigungen bis zu 35% eingesetzt werden. Er arbeitet als fleißiger Helfer mit 67 dB.
LANDROID WG798E
Der Große mit dem gewissen Etwas im Worx Mähroboter Test ist der WG798E WiFi. Ja Sie haben richtig gelesen, dieser moderne und schicke Gartenarbeiter verfügt über WiFi. Er ist auf Rasenflächen von bis zu 1500 m² gedacht und verfügt über sehr viele Features die das Rasenmähen schon fast zu einem Game machen. Sie haben über Ihr Smartphone die volle Kontrolle über Ihren LANDROID was das Rasenmähen zu einem Erlebnis macht. Die Schnitthöhe von 20 bis 60 mm lässt sich sehr einfach und bequem über ein Drehrad einstellen, auch verfügt er genau wie sein kleiner Bruder über einen Regensensor. Die Laufzeit beträgt 1 Stunde, er kann bei Steigungen bis zu 35% eingesetzt werden und mit 57 dB ist er einer der leisesten Mähroboter in unserem Test. Er verfügt über ein drei Drei-Klingensystem. Aber die Besonderheit ist das WiFi, so können Sie gemütlich in Thailand am Strand liegen und gleichzeitig in der Heimat Rasen mähen.