Sonntag , 11 April 2021
Aktuelles
Startseite » Ratgeber » Rasenroboter Mähsysteme

Rasenroboter Mähsysteme

Einfache und schnell: Die Funktion vom Rasenroboter

Dank eines Mähroboters müssen Sie heute nicht mehr selbst im Garten stehen und das Gras kürzen. Das kleine Modell kann selbstständig über die Fläche fahren und für einen passenden Schnitt sorgen. Doch wie funktioniert ein Mähroboter eigentlich und sind Ihre Pflanzen oder andere Lebewesen in Gefahr? Das erfahren Sie alles hier!

Wie mäht der Mähroboter?

Der Mähroboter Aufbau ist recht simpel. Der kleine Roboter verfügt über ein passendes Schneidwerk auf der Unterseite. Anders als bei einem Rasenmäher wird das geschnittene Gras aber nicht eingesammelt, sondern in winzige Teile zerschnitten und wieder auf den Rasen gelegt. Deshalb finden Sie beim Mähroboter Aufbau auch keine Aufbewahrung für das Schnittgut. Ansonsten ist das Modell mit einer modernen Sensor- und Navigationstechnik ausgestattet. Diese arbeitet mit einem sogenannten Begrenzungsdraht. Dieser begrenzt somit alles, wohin der Mähroboter nicht fahren darf. Sie bestimmen im Vorfeld selbst, wohin der Roboter fahren darf und wohin nicht. Beispielsweise können Sie Blumenbeete oder Teichgebiete abgrenzten, sodass dem Roboter nichts passiert. Kleine und mobile Hindernisse werden hingegen durch die Sensoren erkannt und umgangen. Sollte etwas vor dem Mähroboter erscheinen, ändert sich die Richtung und die Aufgabe wird fortgeführt. Ein Haken kann sein, dass einige Ecken oder die Ränder der Rasenfläche manuell nachgeschnitten werden müssen. Das liegt daran, dass die meisten Modelle in eine Art Zickzack-Muster arbeiten.

Die verschiedenen Systeme der Hersteller

Gardena ist ein großer Hersteller für Gartenprodukte, sodass es hier auch passende Mähroboter gibt. Das Rasenroboter Mähsystem dieses Herstellers ist mit drei Klingen ausgestattet und kann zwischen 20 und 50 Millimeter hohes Gras zurücklassen. Durch Neigungs- und Hebensensoren wird garantiert, dass alle Flächen bestmöglich gemäht werden. Die Geräte von Wolf bietet ein anderes Rasenroboter Mähsystem. Insofern können Sie im Vorfeld einen Mähplan erstellen, welcher vom Roboter durchgeführt wird. Auf Wunsch können Sie auch diverse Unterzonen programmieren. Bosch ist ebenfalls eine große Marke, wobei Rasenflächen von bis zu 1.000 m² machbar sind. Durch eine App kann eingestellt werden, welchen Weg der Bosch-Mähroboter fahren soll. Dies erfolgt anschließend per GPS, sodass sich das Gerät ganz leicht selbst zurechtfindet. Abschließend sollten Sie sich die Marke Husqvarna näher ansehen. Die verschiedenen Modelle arbeiten mit einer passenden Stufeneinstellung der Mähhöhe sowie einem vollautomatischen System, sodass Sie sich um nichts mehr kümmern müssen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*